zeilen an…

zeilen an jemanden, der nicht (mehr) da ist

ich höre deine schritte, immer höre ich sie
auf der schwelle, die das leben teilt:
in innen und außen
deine nackten füße stecken fest
im fort und hier sein
morgens gehe ich durch dich hindurch
spüre warme luft eines körpers
im mauerwerk noch gerüche
nach heu und fell von tieren

ich kann die tür nicht mehr schließen
seit du hier stehst und gehst
zugleich

Gabriele Pflug

15 Gedanken zu “zeilen an…

  1. Ja, genau so fühlt es sich an, liebe Gabriele. Kaum kann ich deine Verse Zeilen nennen, sie sind eine … Überwältigung aus plötzlicher Leere, eine Welle, die mich hinauszieht und wieder zurückwirft ins Leben, fort und zurück, immerzu.

    • Liebe Ule,
      es tut mir so leid, so wenig hier zu sein und noch mehr betrübt es mich, dich und die anderen Lyriker nicht zu besuchen. Es ist der Zeitfresser, der mich auf Trab hält und ich hoffe, mit dem Ferienbeginn auch wieder lesen und kommentieren zu können.
      Danke, dass du dennoch mich besucht und so schöne Zeilen für mich hinterlassen hast!
      Alles Liebe für dich
      von Gabriele

      • Erst mal ist es wichtig, dass der Zeitfresser dir noch Zeit übriglässt für dein eigenes Schreiben, sonst würde mir Wesentliches fehlen. Alles andere findet sich.

  2. Im Grunde beschreibst du das,
    was die Dualität des Lebens ausmacht.
    Dieses Auf und Ab.
    Dieses Kommen und Gehen.

    Du tust das -wie gewohnt-
    in eindrücklichen Bildern.

    Einen herzlichen Gruß

  3. Liebe Gabriele, diese Verse berühren mich tief, hauen mich um, und ich würde Dich jetzt gern in den Arm nehmen – was ja noch nicht einmal ginge, wenn wir nicht räumlich getrennt wären. Alles Liebe Dir dennoch, Sabine

  4. Solche Gefühle für Menschen, die nicht mehr da sind, gibt es. Irgendwann kannst Du dann die Tür wieder schließen (es soll ja niemand anders/fremdes hindurchgehen!

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. das spüren jener die gegangen sind, ist eine art, die verbindung aufrecht zu erhalten. doch einmal geht das vorbei – und eine andere art des fühlens stellt sich ein. worte die mich berühren. herzgruss Aragonite

    • Liebe Aragonite,
      wie sehr freut es mich, dass es geklappt hat!
      Ich danke dir von Herzen für deine Worte!
      Deine Gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s